Donnerstag, 5. Juli 2012

Vogelvoliere

Die zweite Torte, die ich diese Woche gemacht habe, ist ein Projekt, das ich schon ganz lange mal umsetzen wollte und nun endlich die Gelegenheit dazu hatte:


Ein Vogelkäfig oder wohl eher ein Schmetterlingskäfig wenn man ihn sich etwas genauer anguckt...


Er ist ein Dankeschön für zwei ganz liebe Menschen, die mir bei der Trauerfeier meines Mannes wahnsinnig geholfen haben.
Da darf es durchaus eine "besondere" Torte sein.


Und nun bin auch ich vom "Fluch des Sommerwetters" getroffen worden... 
der Fondant klebte, 
er schwitzte und 
er wollte nicht trocknen. 
Der Albtraum jeder Motivtortenbäckerin.

Zum Glück hatte ich sowieso genug "Deko" eingeplant sodass der unebene Untergrund nicht ganz so schwer ins Gewicht gefallen ist. 

Oder was meint ihr?


Im Inneren des Käfigs verbergen sich 1 1/2 Massen Sachertorte. Die Kuppel ist aus Trüffelmasse geformt. 
Ich habe eine tolle, kleine Kuchenform in die für 1/2 Teigmasse ausgelegt ist. So habe ich den Kuchen auf drei Etappen gebacken und bekam dadurch diese hohe, schmale Form hin. 
Ist eben ein bisschen Geduld in der Küche gefragt - und tonnenweise Abwasch.^^

Gefüllt und eingestrichen sind die Schokoböden mit einem Gemisch aus Himbeermarmelade und Rum. Ich muss sagen, eine sehr leckere Alternative zur Aprikosenmarmelade, die eigentlich für Sachertorten verwendet wird.


Die Rosen, Schmetterlinge und kleinen Blümchen habe ich schon letzte Woche mal gemacht - zum Glück, denn da war das Wetter mir noch gnädiger. Ebenso die Käfigaufhängung und das "Danke-Schild" (darauf bin ich besonders stolz, denn die Schrift ist mir - finde ich - richtig gut gelungen wenn man bedenkt, dass sie mit dem Pinsel gemalt wurde).


Die Efeublätter, die ich erst heute ausgestochen und geformt habe, wollten gar nicht antrocknen. So war es eine ziemliche Herausforderung, dass sie nicht alle ganz platt auf der Torte kleben. 
Und auch die Silberfarbe der Gitterstäbe ist noch immer nicht trocken. 

Gesamt stecken in dieser Torte ca. 15 Arbeitsstunden. Also nichts, das mal eben zwischendurch gemacht ist.^^


Ich hoffe, es trocknet über Nacht noch alles, denn dann muss ich die Torte gut verpacken - sie fliegt mit mir morgen früh im Handgepäck mit nach Österreich.
Bin gespannt, wie das Flughafenpersonal reagieren wird. Ich komme ja immer wieder mit abenteuerlichen Sachen an - man erinnere sich nur an mein Tortenköfferchen...
Eine ganze, fertige Torte hatte ich jedoch bisher noch nie im Gepäck. 


Süße Grüße aus der Küche!

Der Vogelfänger bin ich ja, 
stets lustig heissa hopsasa! 
Ich Vogelfänger bin bekannt 
bei Alt und Jung im ganzen Land. 
Weiß mit dem Lokken umzugehn 
und mich aufs Pfeiffen zu verstehen! 
Drum kann ich froh und lustig sein, 
denn alle Vögel sind ja mein.
( Papageno's Arie aus "Die Zauberflöte")

Kommentare:

  1. einfach wunderschön die Torte!! So eine will auch auch unbedingt mal machen.
    Zu Torten im Handgepäck habe ich auch schon so meine Erfahrungen gemacht... aber bisher ist jede Torte noch (halbwegs) heil angekommen *g*

    AntwortenLöschen
  2. Süße, diese Torte ist einfach unglaublich! Wow, wow, wow!!! :)

    AntwortenLöschen
  3. schön, dass du wieder zurück bist!! deine torten sind immer absolut der Wahnsinn!! wunderschön!!! :D

    glg Viki

    AntwortenLöschen
  4. Freut mich, dass sie euch gefällt! :o)

    Hab den Vogelkäfig auch halbwegs heil nach Österreich gebracht. Ein paar Beulen sind leider noch dazu gekommen, aber zum Glück auf der Rückseite.

    Und die Überraschung für die Beschenkten ist geglückt - das ist das wichtigste.

    Süße Grüße,
    An

    AntwortenLöschen
  5. Ich hatte das Glück diese Torte noch zu sehen bevor sie verschenkt wurde.
    Sie war ein Hit.

    Über solle Dankeschön kann man sich wirklich freuen.
    Die Beschenkten haben es ganz sicher zu Würdigen gewußt.
    Welche Dankeschön- Torten hast du noch auf Lager?
    LG
    A dabei

    AntwortenLöschen
  6. @A dabei:
    Kaum zu glauben, aber die nächste Dankeschön-Torte ist schon in Planung...
    Mehr dazu wird aber noch nicht verraten. ;o)

    AntwortenLöschen
  7. Die Beschenkten waren total überascht und haben sich richtig gefreud.
    Einfach super.
    Die "Transportschäden" waren für Nicht-Torten-Profis eher nicht auffällig gewesen. Der verwachsene Käfig mit den vielen Schmetterlingen waren so süß, dass man auf nichts andere schauen konnt.
    Ein Meisterwerk.
    Aber an die Hitze kannst du dich schon mal gewöhnen, da wir seit Wochen fast täglich über 30° bei freuchtem Wetter und abendlichen Gewittern ertragen. Also perfektes Tortenwetter ;)

    Mäusezähnen

    AntwortenLöschen