Dienstag, 24. Juli 2012

(h)eiskalt Vernascht

Maria vom Blog Ich bin dann mal kurz in der Küche ist derzeit auf der Suche nach einem fruchtigen Grillrezept. 


Da sich bei mir ja alles immer um süße Leckereien aus der Küche dreht, dachte ich mir, ich zeige euch heute, dass man auch super leckere Desserts am Grill zubereiten kann...


Meine Schwester samt Family, sowie meine Nachbarn waren am Sonntag als "Versuchskaninchen" zum Grillen eingeladen, um meinen süßen Nachtisch zu testen. Was soll ich sagen - die Resonanz war so überwältigend, dass ich es wage, mit diesem selbst kreierten Rezept an den Start von "Maria sucht... fruchtige Grillrezepte" zu gehen.


Exotische Fruchtpäckchen vom Grill
(Für 8 Personen)
  • 1 Mango
  • 3 Kiwis
  • 2 Nektarinen
  • 2 Äpfel
  • 1/2 Limette
  • 3 EL brauner Zucker
  • 1 Schuss Rum (wenn keine Kinder mitessen - ansonsten einfach weg lassen, auch nicht schlimm)
  • Vanilleeis
  • Schokoladensauce (das Rezept dafür verrate ich euch in Kürze)
  • Alufolie

Das Obst würfelig schneiden, mit dem Saft der halben Limette, Rum und dem braunen Zucker vermengen. Dieser Obstsalat sollte ein paar Stunden im Kühlschrank durchziehen.

Die Alufolie in 8 Quadrate reißen und daraus Päckchen mit etwa 7-10cm Seitenlänge formen. (Gut klappt es, wenn man das Folienquadrat in den 1/3-Punkten faltet, wieder auseinander legt und die so entstandenen Seitenkanten hochklappt und die Ecken zusammen "knautscht".)
In die Päckchen kommen nun 1-2 gehäufte Esslöffel Obstsalat. 

Im Grill sollte noch eine leichte Glut (am besten vom Steak- und Würstchengrillen davor) sein. Die Päckchen auf den Grillrost stellen und so lange drauf lassen, bis der von den Früchten austretende Saft zu köcheln beginnt (5-10min - je nach vorhandener Hitze).


Danach sollte es schnell gehen...
Die Fruchtpäckchen vom Grill nehmen, eine Kugel Vanilleeis auf das Obst legen, mit Schokadensauce übergießen und sofort servieren.
Durch die Hitze der Früchte schmilzt das Eis nämlich recht schnell.


Nun heißt es nur noch:
Gemütlich an den Tisch setzen und das exotische Fruchtpäckchen (h)eiskalt vernaschen...


Ihr könnt natürlich noch andere Obstsorten dazu nehmen. Wie wäre es zum Beispiel mit Ananas und Banane?
Oder als Alternative mal ein Waldbeerpäckchen machen mit Erdbeeren, Himbeeren, Heidelbeeren, Brombeeren und was ihr sonst noch alles findet.
Seid kreativ!

Süße Grüße vom Grill!



Kommentare:

  1. Wow :-O
    Das liest sich aber echt lecker!
    Das Rezept muss ich mir gleich mal notieren!
    Drücke dir die Daumen für das Gewinnspiel :)

    AntwortenLöschen
  2. Und es war suuuuuuuuuuuuuuuuuuuperlecker!! :)

    AntwortenLöschen
  3. Da hatten die Nachbarn und die Fanily es aber schön bei der Premiär dabei sein zu dürfen.
    Ich, als Ösi, mir läuft das Wasser im Mund zusammen.
    Freue mich schon auf unseren Versuch.
    Experimentier nur so weiter, wir freuen und auf neue Rezepturen von dir.
    Eure
    A dabei

    AntwortenLöschen
  4. Das war soooooo super lecker.
    Mir läuft jetzt noch das Wasser im Mund zusammen, wenn ich darann denke.
    Kann es ruhig wieder mal geben.
    Werd´ meinem Mann sagen (er war der Grillmeister), dass er das ruhig auch mal zu Hause machen kann.
    Obst gibt es Garten ja jetzt laufende genug.

    Mäusezähnchen

    AntwortenLöschen