Samstag, 29. September 2012

Der Countdown läuft...

... noch 14 Tage, dann ist des so weit:

Die Tortenshow in Hamburg startet!
(Euch ist vielleicht schon der Seitenbanner mit der Werbung dazu links unten auf meinem Blog aufgefallen.^^)


Gestern war der letzte Tag für die Anmeldung zum Wettbewerb. Und ich habe mich - was hat mich bloß dazu getrieben?!? - für zwei Kategorien eintragen lassen.

Ich kann euch nur ganz wärmstens empfehlen, euch die Zeit zu nehmen um da mal hin zu gehen. Am 13. und 14. Oktober ist es wieder so weit.
Und ein Wochenende in Hamburg lohnt sich doch immer! Natürlich werde ich auch da sein!!!

Die Tortenshow gibt es nunmehr seit vier Jahren. Ich gehe zum dritten Mal hin.
Und zum ersten Mal werde ich selbst am Wettbewerb teilnehmen!

Oh - mein - Gott.
Bin ich mir sicher dass ICH da mit machen will?!?  *zitter*


Nun ja, ich hatte es letztes Jahr versprochen (als ich der festen Meinung war, dass ich sowieso in Hamburg wohne und deshalb eine "einfache" Anreise mit den Schaustücken habe). Jetzt komm' ich aus der Nummer nicht mehr raus.

Die Ideen sind im Kopf (und teilweise auf Papier) schon detailiert ausgearbeitet. Die ersten Styroporklötze sind geschnitzt (es gibt Bereiche, wo man mit Dummies arbeiten darf) und ein paar Umsetzungsversuche wurden auch schon gestartet - die jedoch teilweise eher mäßig geendet haben. ;o)


Dann will ich euch also erklären, wie das alles dort abläuft...

Die Tortenshow ist in drei Bereiche geteilt:

1.) Der Wettbewerb
Also der Teil, bei dem ich auch mitmache...
Dabei gibt es verschiedene Kategorien - also Themen -, in denen man antreten kann... angefangen bei kleinen Figuren, über ausgefallene Torten bis hin zu den aufwändigsten Blumenarrangements. Jedes Schaustück (sind ja nicht alles Torten^^) wird anonym mittels eines Punktesystems bewertet und kann, je nach Perfektion, eine Auszeichnung erhalten.
Das ist wohl für Besucher der interessanteste Bereich, da jedes dieser Kunstwerke aus nächster Nähe angeguckt werden kann.
Nein, anfassen und probieren ist nicht erlaubt! :o)

2.) Die Vorträge
Lernen von den Meistern ihres Fachs...
An den beiden Ausstellungstagen finden verschiedene Vorträge statt, die von bekannten, richtig, richtig guten Zuckerkünstlern gehalten werden. Angefangen bei Vorführungen, wie eine Torte eingedeckt wird, bis hin zur Arrangierung von filigranen Zuckerblumen zu einem Gesteck... es ist also für jeden etwas interessantes dabei.


3.) Der Verkaufsbereich
Seeeehr gefährlich für die Geldbörse...
Die verschiedensten Firmen präsentieren und verkaufen Zubehör und Basics rund um die Zuckerkunst. Man steht vor hunderten verschiedener Puderfarbdöselchen, wühlt in Bergen von Ausstechern und schmökert durch tausende Bücherseiten. Und zwischen drinnen sitzen Damen (und vielleicht auch der ein oder andere Herr) und zeigen im Schnelldurchlauf, wie die eine oder andere Verziertechnik funktioniert.
Wie gesagt: Seeehr verführerisch und - ich zumindest - habe es noch nie geschafft, ohne Einkaufstüte nach Hause zu gehen. :o)


Die Bilder, die ich euch in diesen Bericht gestellt habe, stammen vom letzten Jahr. Wenn ihr - so wie ich - gar nicht genug vom Fotogucken bekommen könnt, dann solltet ihr mal auf den Link zu meinem externen Fotoalbum klicken - da sind noch vieeeel mehr Torten vom letzten Jahr zu sehen...
http://www.pixum.de/meine-fotos/#album/5886523

Süße Grüße aus der Küche!

Kommentare:

  1. da drück ich dir mal fest die daumen, dass deine torten nach deinen vorstellungen gelingen! und natürlich auch gut ankommen!!!lg claudia

    AntwortenLöschen
  2. Viel Erfolg. Eigentlich wollte ich dieses Jahr so gerne mal hinfahren. Aber da mein Umzug einige Tage später ansteht, schaffe ich es mal wieder nicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank!
      Och schade. :o(
      Aber dann vielleicht nächstes Jahr. :o)

      Süße Grüße,
      An

      Löschen
  3. Liebe Andrea,

    Ich wünsche dir viel Erfolg! Bin schon ganz gespannt auf deine Meisterwerke!

    LG Piri

    AntwortenLöschen
  4. Versprochen ist Versprochen....
    Aber die Ex-Nachbarn freunen sich schon sehr auf dich und HH wird ja sicher eine Heimat bleiben, und da wird es Zeit nach fast zwei Monaten wieder man hin zu sehen und zu schauen, wass aus der Siedlung geworden ist.
    Und nebenbei sollte eine Freizeit ja auch ausgefüllt werden. Nur zu Hause sitzen und Nachzudenken wäre sicher falsch.
    Also stürz dich in die Arbeit und Ramm die Konkurenz in den Boden ;)

    Mäusezähnchen

    AntwortenLöschen
  5. Du bist so unglaublich talentiert! Bin so gespannt was du zauberst!

    Die altbewährten Zauberdaumen sind gedrückt :)

    AntwortenLöschen
  6. Ich sehe die Zeit vergeht aber du arbeitest ja fleißig an den Vorbereitungen.
    Hast auch schon Angst vor dem Transport?
    Denn deine wertvollen Kunstwerke sollen auch heil ankommen.
    Wird schon alles glattgehen und dann die Nerven bei der Bewertung.... Huchchchch...
    Na von den Torten werden sicher alle entzückt sein.
    Also alles alles Gute
    Euchre A dabei

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du sorgt ja für die entsprechende selische Unterstützung.

      Mäusezähnchen

      Löschen
    2. Genau, A dabei ist dann zum Händchenhalten dabei.

      Die Torte geb' ich ihr lieber nicht in die Hand um sie vom Auto in den Ausstellungsraum zu tragen... :D :D :D

      Süße Grüße,
      An

      Löschen
  7. Ich wünsche Dir ganz viel Erfolg. Ich werde auch dort sein, aber selbst am Wettbewerb teilzunehmen traue ich mir dieses Jahr noch nicht zu. Vielleicht beim nächsten Mal, bin schon sehr gespannt.
    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  8. Vielen Dank euch allen!

    Freue mich schon, die eine oder andere von euch dort zu sehen! (Oder mit der einen oder anderen zusammen dort hin zu gehen ;o) )

    Süße Grüße,
    An

    AntwortenLöschen
  9. Hier versteht jemand was von seinem Handwerk ;) Sehr beeindruckend. Ich wünschte ich hätte auch so ein Talent, aber ich muss mich wohl mit dem Status eines Betrachters zufrieden geben :) Hier eine kleine visuelle Zusammenfassung der Tortenshow

    AntwortenLöschen