Dienstag, 4. September 2012

Typisch Nordisch

Und das jetzt, wo ich doch im Süden bin.^^

Ja schon, aber nachdem ich seit dieser Woche auch schon wieder täglich ins Büro tapere, erwarten meine lieben neuen und alten Kollegen natürlich einen gebührenden Einstand von mir. Was so viel heißt, wie: Sie erwarten Kuuuuucheeeen!!!


Und weil ich jetzt ja so ein bisschen die norddeutsche Backehre hier in Österreich vertreten muss, dachte ich mir, ich zeige den Lieben mal, dass es auch "da oben" ganz leckere Bäckereien gibt.



Was wäre da wohl passender, als leckerer, 100.000 kcal schwerer, jedoch absolut schokofreier BUTTERKUCHEN. 
Letztes Jahr an meinem Geburtstag hab ich diese hüftgoldproduzierende Leckerei zum ersten Mal probiert und was soll ich sagen: Ich war verliebt. 
Aber kaum zu glauben, ich hab diesen Kuchen bisher noch nie selbst gemacht. Wozu auch, jede Bäckerei in Hamburg bietet frischen, duftenden Butterkuchen in den verschiedensten Variationen an - da ist man immer wieder geneigt, sich ein Stückchen mitzunehmen. 

Aber hier in Österreich? Noch nie etwas davon gehört...

Also: Morgen bekommen ihn meine Kolleginnen und Kollegen zum Kaffee serviert und ich hoffe, dass sie mindestens genau so verzückt sein werden, wie ich es letztes Jahr war. Vor allem bin ich auf die fachkundige Meinung meines in Norddeutschland aufgewachsenen Kollegen gespant - er ist wohl mein härtester Kritiker. ;o)



Butterkuchen
  • 2 EL Öl (Sonnenblumen-, oder Rapsöl) 
  • 1/2 TL Salz 
  • 375g Mehl
  • 200ml Milch 
  • 1 Pkg. Trockenhefe
  • 3 EL Zucker 
  • 1 Pkg. Vanillezucker 
  • 1 Ei 
  • 6 EL Schlagsahne 
  • 130g Zucker 
  • 1 TL Zimt 
  • 100g Mandelblättchen
  • 125g kalte Butter 
Das Mehl mit den übrigen trockenen Zutaten ( Zucker, Vanillezucker, Salz, Hefe) in einer Schüssel vermengen und eine Kuhle in der Mitte formen, in die Milch, Öl und Ei gegeben wird.
Das Ganze einige Minuten gut durchkneten und anschließend zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen, bis der Teig sein Volumen verdoppelt hat (etwa 3/4 Std. - 1 Std.).

Backpapier in Größe des Backblechs zuschneiden und den Teig darauf mit Hilfe eines Nudelholzes gleichmäßig ausrollen. Dann aufs Bleck heben und die Sahne mit Hilfe eines Pinsels gleichmäßig über dem Hefeteig verstreichen.
Zucker und Zimt mischen und über den Teig streuen. Danach die Mandelblättchen gleichmäßig verteilen.

Das Ganze zugedeckt noch mal 20min. gehen lassen.
In der Zwischenzeit den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Kalte Butter in kleine Würfel schneiden und auf dem Hefeteig verteilen. Jedes Butterstückchen gut in den Teig eindrücken. Anschließend den Hefeteig sofort in den Ofen schieben.

Ca. 20-25 min. backen bis die Mandelblättchen eine goldgelbe Farbe bekommen. 
Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

In kleine Stücke geschnitten servieren und jedes Kalorien genießen...


Süße Grüße aus der Küche!



Kommentare:

  1. Mah!! Und ich bin nicht in der Firma!!! :(
    Wünsche euch trotzdem viel Spaß beim Vernaschen des Kuchens und dir natürlich einen guten Start ins neue Arbeitsleben!!

    glg Viki

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, tut mir leid. :o(
      Hatte sogar nachgefragt ob es einen bestimmten Tag gibt, an dem du immer im Büro bist, aber den gibt es ja leider net. Du musst eindeutig öfter in die Firma arbeiten kommen. ;o) (Oder du kommst einfach nur so zur Kaffeepause vorbei weil du deine lieben Kollegen so sehr vermisst. :D :D :D )

      Süße Grüße,
      An

      Löschen
    2. Das ist lieb von dir!! Würde eh öfters zu euch ins Büro kommen, wenn es nicht so weit weg wäre... :( Wäre mir sogar lieber, aber leider leider leider... ;) Werden euch aber eh bald wiedermal besuchen kommen. Vielleicht gibts ja dann auch einen leckeren Kuchen.. ;)

      lg Viki

      Löschen
  2. Die letzten Reste durften wir zu Hause gebliebenen am Abend verkosten.
    Obwohl der Kuchenrest (wirklich nur Randstückcken) den ganzen Tag in der Küche gestanden hat, war er voll lecker.
    Du solltest und den Genuss auch mal frisch im Haus lassen.

    lg
    Mäusezähnchen

    AntwortenLöschen