Montag, 4. Februar 2013

Mit 66 Jahren...


... da fängt das Leben an. Das sagt (oder singt) zumindest Udo Jürgens.
Ich kann es nicht beurteilen, aber seit diesem Wochenende kann mein Vater ein fachkundiges Urteil abgeben, was dieses Alter betrifft.


Und wie könnte man die zweite Jugend besser genießen, als zu entspannen und sich in Wellness treiben zu lassen...


Deshalb hat mein Vater eine absolut 100% entspannte Torte bekommen: eine Wellness-Pool-Torte.


Obwohl ich eigentlich gar nicht so die große Figurenmodelliererin bin, gehörte hier einfach eine "kleine Ausgabe" meines Vaters auf die Torte. :o) 


... Ich hoffe, man erkennt die Ähnlichkeit... 



Der Tortenrand bestand aus !gezählten! 560 kleinen Mosaiksteinchen (natürlich aus Fondant geschnitten). 


Ich habe mir extra eine sehr ausgefuchste Konstruktion gebaut, um beim Steinekleben möglichst gerade stehen zu können. Nach zwei Stunden taten mir dann Rücken und Beine trotzdem weh.^^


Das Wasser, in dem das kleine Männchen planscht ist (wie schon bei der Plietsch-Platsch-Torte) aus Piping-Gel gemacht. Das ist eine Mischung aus Läuterzucker und Gelatine. Bei Gelegenheit bekommt ihr auch mal eine genaue Anleitung dafür. ;o)

Die Reste der Torte sahen dann etwas armseelig aus...


... aber zumindest scheint es allen gemundet zu haben.
Die Torte war übrigens eine Erdbeer-Topfen-Wickeltorte, eingestrichen mit weißer Schokoladeganache.

Süße Grüße aus der Küche!


Ihr werdet euch noch wundern, wenn ich erst Rentner bin! 
Sobald der Stress vorbei ist, dann lang ich nämlich hin, o-ho, o-ho, o-ho. 
Dann fön' ich äußerst lässig, das Haar, das mir noch blieb. 
Ich ziehe meinen Bauch ein und mach' auf 'heißer Typ', o-ho, o-ho, o-ho. 
Und sehen mich die Leute entrüstet an und streng; 
dann sag' ich: "Meine Lieben, ihr seht das viel zu eng!"
( Udo Jürgens)

Kommentare:

  1. Orgineller hätte die Torte mit dem rüstigen "66iger " und unserem Pool
    nicht besser dargestellt werden können. Er liebt Wellnes, Therme,Sauna, Pool... also einfach die Seele baummeln lassen.
    Somit hast du mit dieser köstlichen Torte die Überraschungsparty
    wieder gekrönt.
    Sind ganz stolz auf deine Werke.
    lg
    A dabei

    AntwortenLöschen
  2. Nicole und Marco4. Februar 2013 um 20:32

    Was für eine coole Torte, meine Hübsche! :)

    Ganz liebe Geburtstagsgrüße von uns an deinen lieben Papa!

    LG Marco und Nicole

    AntwortenLöschen
  3. An, da hast du dich mal wieder selbst übertroffen!
    Klasse Torte und deinen Papa hast du echt gut getroffen ;)

    AntwortenLöschen
  4. Die Torte ist mal wieder klasse!!! Man sieht Deinem Vater richtig an, daß er sich riesig gefreut hat! Und was für eine geduld mit den Mosaiksteinen... puh, da werd ich schon beim ansehen ganz ungeduldig ;)

    AntwortenLöschen
  5. Wieder mal ein Meisterwerk, du Künstlerin! Wo hast du nur immer all die tollen Ideen und die unglaubliche Geduld her?!? Einfach nur wow :)

    AntwortenLöschen
  6. Uih, klasse. Aber ein bisschen verrückt bist Du schon bei soooo vielen kleinen Mosaiksteinchen! Über eine Anleitung, wie man mit Pipinggel umgeht, würde ich mich sehr freuen. Vielleicht noch bis Ende des Monats??? Denn Anfang März bräuchte ich das für eine Torte... :)

    AntwortenLöschen
  7. Huhu An,

    einfach WOW, die Torte ist tatsächlich wieder ein Meisterwerk. Die Mosaiksteinchen, der Hammer. Und dein lieber Papa sieht sehr gerührt aus beim Anschneiden!!

    AntwortenLöschen
  8. Superschön! Das Badewasser spiegelt richtig schön!
    Bitte, bitte, gerne Anleitung einstellen :)

    Herzliche Grüße

    Tortilla

    AntwortenLöschen
  9. Die Torte war nicht nur schön sonder wie immer auch super lecker. Diese mal durften wir ja die ganze Torte "vernichten" obwohl es ja eigendlich viel zu schade war dieses Kunstwerk zu zerstören.
    Aber du machst sie ja, damit sie auch Geschmacklich in Erinnerung bleiben.
    Toll Idee und wie immer augefuchst bis ins kleinste Detail.
    Ich glaub das Wasser klebt mir noch immer in den Zähnen.

    Mäusezähnchen

    AntwortenLöschen