Montag, 13. Januar 2014

Abgeguckt

Die erste Torte im neuen Jahr und schon sind keine Ideen mehr für ein eigenständiges Tortendesign da?


Nein, keine Sorge, die Muse hat mich nicht verlassen, aber ich habe mich bei dieser Torte von der dazugehörigen Glückwunschkarte inspirieren lassen. 

Es ist nicht immer einfach für den gegebenen Anlass das passende Tortendesign parat zu haben. Außergewöhnlich sollte es sein, etwas Neues sollte es sein und das wichtigste: Es sollte zum Beschenkten passen.
Wenn dann hinzu kommt, dass die Torte auch noch posttauglich sein soll, dann wird es richtig schwierig.


So geschehen letzte Woche: Eine ganz liebe Freundin von mir feierte ihren Geburtstag. Und nachdem sie - Zitat Freundin: "noch nie, nie, nieeeeeeee" - eine Torte von mir bekommen hat, war es nun höchste Zeit ihr ein kleines Kunstwerk zu backen.

Nachdem sie jedoch in meiner Zweitheimat Hamburg wohnt, musste das Törtchen eine ganz schön lange Reise mitmachen. Da sollte das Design möglichst flach (natürlich "flach" im Sinne von "flach" - und nicht "flach" im Sinne von "banal"^^) gehalten sein.

Also wurde drauf los geschnitten und geklebt und gepinselt... eine richtige Bastelstunde (ok, ein paar Bastelstunden^^). Nur dass nicht Papier, sondern Fondant, Icing und Lebensmittelfarbe die Bastelutensilien waren.


Und heraus gekommen ist eine Torte, die zur Glückwunschkarte passt.
Wieso auch immer eine Karte passend zum Geschenk suchen?


Übrigens lässt sich in solchen Törtchen ganz wunderbar noch eine kleine Überraschung verstecken: 

Geschenk sicher verpacken (hier in einer Riesen-Ü-Ei-Hülle) -


- in der Tortenmitte Kreise ausstechen, damit das Geschenk Platz hat - 

 

- Deckel drauf -


- fertig!

Das ist doch mal eine stilvolle Geschenksverpackung, nicht wahr? 
Und kein unnötiger Müll. :o)



Süße Grüße aus der Küche!
"Geburtstage sind Markierungspunkte auf dem Weg
zwischen Vergangenheit und Zukunft."
(Verfasser: Helga Schäferling)

Kommentare:

  1. die glückliche Beschenkte13. Januar 2014 um 09:09

    Oh man, ich werd schon ganz närrisch im Kopf!!! Da ist auch noch ein Geschenk drin! Du bist echt verrückt. ..wahnsinn... :-)))))))

    AntwortenLöschen
  2. Die Torte ist wunderschön und besonders begeistert mich gerade die Idee mit dem Siegel, wie hast du denn das gemacht?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nicole aus Hamburg13. Januar 2014 um 11:39

      Das Siegel ist, vermute ich mal, mit einem bestimmten Stempel gemacht worden...oder?? ;)

      Löschen
  3. Hallo An!
    Ich muss dir wieder ein Mal schreiben wie toll deine Torte wieder ist - ich finde sie total schön und es hat auch wieder den WOW - Effekt ... es muss nicht immer ganz viel drum herum sein. Oft ist echt weniger mehr und die Idee mit der Geschenksüberraschung ist der Hammer - echt spitze!
    GLG aus dem Hartbergerland

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,
    es ist echt immer wieder total inspirierend, was du postest! Eine sehr schöne Torte, die bestimmt viele Stunden Arbeit gekostet hat. :-)

    Hast du schonmal irgendwie beschrieben, wie du solche Torten für den Versand verpackst? Das würde mich sehr interessieren, ich hab mich nämlich noch nie getraut, so etwas in ein Paket zu stecken.

    Liebe Grüße, Venda

    AntwortenLöschen
  5. Das ist kein kleines Kunstwerk, das ist ganz große Kunst. Und daß die Torte zur Karte paßt finde ich nicht ideenlos, sondern echt kreativ.

    Bin ganz begeistert von dem Traumstück. So detailiert und farbenfroh. Und das die Muster-Trennungslinie so geschwungen ist, macht das Ganze richtig lebendig.

    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen