Donnerstag, 25. April 2013

Shaun jnr.

Darf ich vorstellen: Mr. Shaun jnr.


Ein Schaf - ein Blick - eine Liebe.
Zumindest ging es mir so, als ich dieses kleine Määähchen modellierte.


Ich bin ja nicht gerade ein Profi, was Modellierungen betrifft. Und gerade wenn es um den Gesichtsausdruck geht, hadere ich immer ziemlich lange mit meinen Figuren, bis sie so dreinblicken, wie ich mir das vorstelle.
Diesmal jedoch war der Ausdruck des kleinen Schäfchens auf Anhieb gelungen. Ich werde doch nicht etwa langsam Übung bekommen...


Auf jeden Fall sollte sich dieses Schaf in Feierlaune auf die Geburtstagstorte des kleinen Raphael setzen. Dazu gesellten sich ein paar Marienkäfer, die "zufälligerweise" mit ihren Fußabdrücken den Namen auf der Tortenoberfläche hinterließen. ;o)


Diese Torte ist in einem richtig kindlichen Stil gestaltet, was mir persönlich total gut für Kindertorten gefällt. Deshalb ist zum Beispiel auch der Zaun nicht ganz exakt was Größen und Abstände angeht. Doch ist es gar nicht so einfach, etwas ungenau zu modellieren, was am Ende doch wieder ein harmonisches Kinderbild ergibt.
Für mich jedenfalls einmal etwas ganz anderes zu den ansonsten doch eher geradlinig-eleganten Torten. Und ich kann euch sagen: Es hat Spaß gemacht!


Unter der "Schafweide" versteckt sich heller Biskuit mit Banane und Vanillecreme.

Süße Grüße aus der Küche!

Ein Juchzen aus frischer Knabenkehle,
ja mehr noch eines Kindes Lallen,
kann leuchtender in dein Seele
als Weisheit aller Weisen fallen.
(Theodor Fontane)

Kommentare:

  1. In Natura war sie kommt mir vor noch süßer.
    Auch meine kleine Maus hat sich sofort in Shaun das Schaf verliebt. Leider mussten wir sie weg fahren lassen, aber das hat den Vorteil das wir die Torte nicht anschneiden mussten. Ist ja immer so schwierig. Bin mir aber sicher, dass sie super lecker war.
    Mäusezähnchen

    AntwortenLöschen
  2. Total süß!

    Ich mag Shawn das Schaf. :)

    Liebe Grüße,
    Anja

    AntwortenLöschen