Samstag, 23. März 2013

Das kleine Pony

Meine Nichten sind es mittlerweile gewohnt, zum Geburtstag mit außergewöhnlichen Torten von mir überrascht zu werden. Aber es ist gar nicht so einfach, sich immer wieder etwas ganz Neues einfallen zu lassen.


Zur Zeit steht bei meinem Patenkind "Filly" ganz hoch im Kurs. Die süßen, kleinen Ponnys sind derzeit ja auch wirklich modern und ich muss zugeben, dass ich in meiner Kindheit auch schon die Vorgänger - also kleine, bunte Fohlen, dessen Namen mir nicht mehr einfallen wollen - mein Eigen nennen durfte.

Aber eine Pony-Modellierung auf der Torte, wie man sie zig-fach im Internet findet, wollte ich nun auch nicht machen... 


Bis vor einer Woche wusste ich also noch nicht so recht, wie ich das Thema ihrer Kindergeburtstagsparty in eine Filly-Torte umsetzen sollte. 
In den letzten Tagen wurde dann aber aus einer wagen Vorstellung langsam ein ziemlich konkretes Konzept.

Zuerst versuchte ich mich mal an einem Auge. Es ist gar nicht einfach, hochgezogene Augen (wie sie alle Fillies haben) so hinzukriegen, dass sie nicht all zu ernst wirken. 


Nachdem die "Augenproblematik" geklärt war, gings an die Farbzusammenstellung. Grüne Augen fand ich toll. Lila oder Rosa war auch ein MUSS für die Torte.
Aber zu "Kleinmädchenhaft" sollte sie auch nicht wirken - schließlich ist meine Nichte ja schon Sieben und da will sie natürlich keine "Babytore" mehr bekommen.

Also habe ich mich durch einige Colorboards gewühlt auf der Suche nach einer passenden Farbzusammenstellung. Kennt ihr die Seite Design-Seeds? Eine tolle Seite um passende Farbkompositionen zu finden. Ich werde versuchen euch in Zukunft öfter mal die Farbinspirationen zu meinen Torten zu zeigen. Damit bekommt man ganz gut ein Gefühl für harmonierende Töne.

design-seeds.com
So, jetzt aber weiter mit der Torte...

Farben waren also gefunden und - siehe da - es gab sogar das passende Filly-Pferd zu meiner Komposition: Sibyl - blauer Körper, lila Mähne und grüne Augen.
Perfekt!


Sibyl trägt auch - sehr passend - eine Krone und ein Medaillon. Darum musste ich mich also als nächstes kümmern.
Diese Teile habe ich mit Eiweißspritzglasur gespritzt und anschließend mit goldener Lebensmittelfarbe verschönert. In der Mitte des Anhängers befindet sich ein Topas aus Pipinggel.


Die Krone war jedoch eine ganz schön heikle und zerbrechliche Angelegenheit. Ich durfte also gestern Abend noch mal von vorne beginnen, nachdem mir Tiara Nr.1 in 1000 Teile zerbrochen ist.

Tja, Nr.2 ist sowieso viel schöner und Übung macht ja bekanntlich die Meisterin. ;o)


Im Inneren befindet sich noch - äußerst passend zu einem Filly, wie ich finde - ein Regenbogenkuchen mit weißer Schokoladeganache.
Das Rezept dazu werde ich euch in den nächsten Tagen verraten.


In diesem Sinne:

Süße Grüße aus der Küche!

(... die mittlerweile kein Pferdestall mehr ist.^^)


Da hat das rote Pferd
sich einfach umgedreht
und hat mit seinem Schwanz
die Fliege weg geweht.

Die Fliege war nicht dumm
sie machte summ summ summ
und flog mit viel gebrumm
ums rote Pferd herum.

(Kinderlied nach der Melodie von “Mylord” von Edith Piaf)

Kommentare:

  1. Boah, ist die toll!!!! Ich bin sooo begeistert.

    Kann es sein, dass Du früher "My little Pony" hattest? :)

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank! Freut mich wenn sie auch dem "kundigen Auge" gefällt. :o)

    "My little Ponny"... das könnte sein.
    Gabs die denn schon Anfang der 90er Jahre? (Oh mein Gott, wie das klingt - ich werde alt!)

    Süße Grüße,
    An

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die gab es sogar schon etwas früher (wenn ich sie kenne...) :-)

      Löschen
    2. Stimmt. :o)
      Habe gestern noch Nachforschungen betrieben. "My little Pony" gibt es schon seit 1982. Die Ponys also sogar schon älter als ich. :D

      Ich frage mich jetzt nur, wie Filly es geschafft hat, mit fast den gleichen, bunten Pferdchen den Markt zu erobern... aber das ist wohl ein anderes Thema.^^

      Süße Grüße,
      An

      Löschen
    3. Die Torte ist ganz ganz toll geworden, kein Wunder, das Deine Nichte begeistert war.
      Ich war früher übrigens auch ein glühender Fan von "My little Pony" (aber mich gibt`s auch schon seit 1981) ;-)

      Löschen
  3. Super! Toll!
    Schade , dass diese Torte in Natura nur das Geburtstagskind und ihre Partygäste zu Gesicht bekommen (u. der große Familienclan)
    Sie ist einfach umwerfend.
    LG
    eure A dabei

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo A dabei!

      Naja, immerhin bleiben euch allen hier in den Weiten des Webs ein paar Fotos. ;o)
      Vor einigen Jahren wäre noch nicht mal das gegangen. Dank Internet kann ich meine Werke wenigstens mit allen Tortenverrückten teilen.

      Süße Grüße,
      An

      Löschen
  4. Die Torte war der Kaller.
    Alle hatten riesige Augen und waren begeistert - auch die Eltern die zu dem Zeitpunkt da waren - also waren es doch viele die diese Torte bewundern durften.
    Das Geburtstagskind hat die Krone sofort herunter geholt und in Sicherheit gebracht.
    Beim Anschneiden kamen die Kids aus dem Staunen nicht mehr heraus.
    Und geschmeckt hat die soooooo super lecker .... trotz "kleiner" Kinderrunde ist nur eine ganz kleine Ecker übrig geblieben. Dazu gab es lila Schlagobers und Kindersekt.
    Das Geburtstagskind kam aus dem Strahlen nicht mehr heraus.
    Vielen DANK für das super tolle Kunstwerk.

    Mäusezähnchen

    AntwortenLöschen
  5. Die Torte ist dir echt sehr gut gelungen. Und die Farbzusammenstellung ist klasse. Die Design-Seeds- Seite kenne ich auch, ist sehr inspirierend, vor allem, wenn man, wie ich, in solchen Sachen alles andere als begabt ist. Von den Augen bin ich total begeistert. !!!

    AntwortenLöschen