Samstag, 8. Februar 2014

Geishas

Meistens vertrete ich ja die Ansicht, dass es keine Kunst ist eine Torte zu backen.
Heute muss ich diese Aussage ein wenig revidieren: Diese Torte hat ganz schön viel mit Kunst zu tun -


mit "Kunst und Kuchen".

Elena vom Blog "Das süsse Leben" hat vor ein paar Wochen das Blogevent "Kunst und Kuchen" gestartet und für mich war klar, dass ich das unbedingt mit einem kleinen Beitrag von mir unterstützen muss. 
Wer meine Torten kennt weiß, dass diese beiden Themen für mich einfach zusammen gehören und sich immer wieder auf unterschiedliche Weise miteinander verbinden.

Von den vier Bildern, die bei Elena zur Auswahl standen, hat mich das Bild "Geishas IV" der deutschen Künstlerin Viola sofort angesprochen (wobei ich fast schon überlegt hatte, nicht einen Blaubeerkuchen für eines der drei anderen Bilder zu backen ;o) ).

VIOLA "Geishas IV"
Also habe ich mir Stift und Papier geschnappt und meine erste Eingebung dazu sofort fest gehalten.

Und das ist nun also meine Geisha (was übersetzt übrigens "Person der Künste" bedeutet)...

 

 Erkennt ihr alle Elemente des Bildes wieder?



Das Innenleben meiner Geisha besteht aus ganz klassischer Sachertorte.

Das Törtchen war nun ein kleines (im Sinne der Größe versteht sich^^) Mitbringsel für liebe Freunde, die ich am Freitag besucht habe. Was für ein Glück wenn man gerade ganz rein zufällig eine Motivtorte im Kühlschrank stehen hat...

Süße Grüße aus der Küche!


"Kunst gibt nicht das Sichtbare wieder,
sondern macht sichtbar."
(Verfasser: Paul Klee)


Ps.: Bis 15. Februar 2014 habt ihr noch Zeit, euren Beitrag zu "Kunst und Kuchen" an Elena zu senden!

Kommentare:

  1. Total cool.
    Wenn das viele lesen, wirst du dich vor Einladungen kaum noch erwähren können. Also schau, dass du genug Mitbringsel in deinem Kühlschrank verstaust.

    Mäusezähnchen

    AntwortenLöschen
  2. der hammer, die torte sieht echt genial aus, hoffentlich schmeckt sie auch so wie sie aussieht. ;-)

    AntwortenLöschen